Über uns

GRÜN AUF WEISS ist ein Rapid-Blog von Christian FELKEL und Markus FELKEL. Beide sind Rapidler vom ersten Atemzug ihres Lebens. Sie sind Abonnenten und Mitglieder.

 

Christian lässt kein Heim- aber auch kein Auswärtsspiel aus. Sein Platz ist seit über 20 Jahren im Block West. Christian hat immer schon gerne Texte geschrieben. Und er liebt es, stundenlang mit Freunden Rapid-Spiele zu analysieren.

 

Markus ist mittlerweile auf die Gegengerade (Osttribüne) gewechselt. Er ist Gründer und Inhaber der VANDERALS-Multimedia-Agentur. Davor war er 20 Jahre als Theaterregisseur und Autor tätig. Jetzt arbeitet er als Blogger, Social Media Manager und Video-Designer.

 

Wer ist wofür verantwortlich?

 

Christian ist hauptverantwortlich für das Schreiben der Texte. Wir werden uns aber auch in Zukunft bemühen, Gast-Autoren für unseren Blog zu gewinnen.

 

Markus wird sich vor allem um die Bereitstellung multimedialer Angelegenheiten kümmern (Design, Videos, Fotos,…) sowie für die Verbreitung der Beiträge auf Facebook & Co. Da er seit vielen Jahren erfolgreich als Blogger tätig ist, wird er auch den einen oder anderen Blogbeitrag beisteuern.

 

Wer betreibt den Blog?

 

Gemeinsam haben die beiden Brüder mit Freunden 2012 den Verein “KILLA – die Kultur/Nah/Versorger” gegründet, der auch der Betreiber des Blogs ist.

 

Erinnert ihr euch noch an das “GRÜN AUF WEISS Film-Festival” in den Breitenseer Lichtspielen?

 

Der älteste Kinobetrieb der Welt stand 2012 wieder einmal kurz vor der Schließung. Das war Grund genug eine Initiative, zur Erhaltung der Breitenseer Lichtspiele zu starten! In Kooperation mit dem SK Rapid Wien fand vom 1. August bis 2. September 2012 erstmalig das “GRÜN AUF WEISS-Film-Festival” statt. Das Programm umfasste:

 

  • Podiumsdiskussionen zu Themen wie „Was macht einen Fußballklub zur Religion?“ oder „Integration bei Rapid“ oder „Vom Exerzierplatz nach St. Hanappi“, etc.
  • die größten Rapid-Spiele, unter anderem „Der Weg ins Finale 1996“, mit Stargästen, wie ehemalige Spieler, prominente Fans, Journalisten, …
  • Spielfilme und Filmdokumentationen zum Thema Fußball, wie Fever Pitch, Hooligans, …
  • Special Events ohne Fußball, wie Filmpremieren, Lesungen, Kleinkunst-Aufführungen, Motto-Movie-Nights, etc., runden das Programm ab. Zielpublikum waren nicht nur Rapid-Fans und Fußball-Fans im Allgemeinen, sondern Menschen aller Altersgruppen, die Lust hatten, das älteste Kino der Welt kennen zu lernen, dort ein paar Stunden zu verweilen und damit einen kleinen Baustein zum Erhalt dieses Juwels beizutragen.