Rapid Wien und der September – Ausblick und eine kurze Zeitreise!

Rapid Wien

Der Monat September ist – trotz einer traditionellen Länderspielpause – zumeist ein sehr intensiver Monat für den SK Rapid Wien. Das Transferfenster hat gerade geschlossen, im besten Fall eine Gruppenphase begonnen und die Meisterschaft nimmt an Fahrt auf.

Grünaufweiß gibt euch einen Ausblick auf die kommenden Spiele und eine Rückblick auf die September der vergangenen 5 Saisonen.

 

Ausblick:

 

September 2018:

02.09.2018: Meisterschaft: Sturm Graz – Rapid Wien: 17:00 Uhr Merkur-Arena.

16.09.2018: Meisterschaft: Rapid Wien – Austrian Wien: 17:00 Uhr Weststadion.

20.09.2018: Europa League: Rapid Wien – Spartak Moskau: 18:55 Uhr Weststadion.

23.09.2018: Meisterschaft: RB Salzburg – Rapid Wien: 17:00 Uhr RB-Arena Salzburg.

26.09.2018: Cup: SV Mattersburg – Rapid Wien: 18:30 Uhr Pappelstadion.

29.09.2018: Meisterschaft: Rapid Wien – SKN St. Pölten: 17:00 Weststadion.

 

Rückblick:

 

September 2017:

Dank des verlorenen Cupfinales und nur Platz 5 in der Abschlusstabelle ist Rapid Wien international nicht vertreten und kann sich auf Meisterschaft und Cup konzentrieren.

10.09.2017: RB Salzburg – Rapid Wien: 2:2. Vor 12.249 Besuchern erhält Mario Pavelic bereits nach 16 Minuten die Rote Karte. Dennoch gelingt in der zweiten Halbzeit Rapid die Führung durch Dejan Ljubicic. Kurz nach dem unglücklichen Ausgleich durch ein Eigentor von Stefan Schwab bringt Philipp Schobesberger Rapid erneut in Führung. Erst in der 92. Minute gelingt Munas Dabbur der Ausgleich für Salzburg.

16.09.2017: SCR Altach – Rapid Wien: 2:2. Kurz nach der Pause gelingt Stefan Schwab der Führungstreffer. Honsak und Tekpetey drehen das Match für die Vorarlberger, Sekunden vor dem Schlusspfiff gleicht Lucas Galvao mit seinem ersten Saisontor aus.

20.09.2017: ASK Elektra – Rapid Wien: 0:4. Im Cupbewerb gelingt dem Rekordmeister ein souveräner Sieg gegen den Viertligisten. Tore: Kvilitaia, 2x Schaub und ein Eigentor von Soura.

23.08.2017: Rapid Wien – WAC: 4:2. Gschweidl bringt die Gäste aus dem Lavanttal nach 19 Minuten in Führung. Stefan Schwab und Louis Schaub drehen das Spiel noch vor der Pause. Thomas Murg und Philipp Schobesberger erhöhen auf 4:1, ehe Orgill noch die Ergebniskosmetik gelingt.

30.09.2017: Mattersburg – Rapid Wien: 0:1. Durch ein umstrittenes Tor wegen eines Handspiels gelingt Stefan Schwab der einzige Treffer des Spiels.

Bilanz:

5 Spiele:

3 Siege, 2 Unentschieden

Torverhältnis:

13:6

Torschützen:

4x Schwab

2x Schaub, Schobesberger

1x Ljubicic, Galvao, Kvilitaia, Murg

1 Eigentor

 

September 2016:

In der ersten Saison im neues Weststadion spielt Rapid Wien, nachdem man zuvor Torpedo Zhodino aus Weißrussland und AS Trencin aus der Slowakei ausgeschaltet hat, in der Gruppenphase der Europa League.

10.09.2016: Sturm Graz – Rapid Wien: 1:1. In der ausverkauften Merkur-Arena bringt der Deutsche Christian Schulz die Gastgeber per Kopf in Führung. In der zweiten Halbzeit gelingt Tamás Szántó der Ausgleich.

15.09.2016: Rapid Wien – KRC Genk: 3:2. Leon Bailey erzielt für die Belgier das 0:1, doch nach der Pause drehen die Rapidler auf. Innerhalb von 10 Minuten gelingt Stefan Schwab der Ausgleich, Joelinton das 2:1 und ein Eigentor beschert die 3:1-Führung. Baileys zweiter Treffer in der 90. Minute ist zu wenig.

18.09.2016: Rapid Wien – SV Mattersburg: 3:0. Nach einer torlosen ersten Hälfte erzielen in der letzten halben Stunde Louis Schaub, Tamás Szántó und Mario Pavelic die Treffer für Rapid.

21.09.2016: SV Leobendorf – Rapid Wien: 0:1. In der zweiten Runde des ÖFB-Cups schlägt Rapid die Niederösterreicher nach einem Kopfballtor von Christoph Schösswendter mit 1:0.

24.09.2016: SK St. Pölten – Rapid Wien: 1:1. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit bringt Joelinton den SK Rapid Wien durch einen Elfmeter in Führung, Verteidiger Petrovic gelingt nach 59 Minuten der Ausgleich per Kopf.

29.09.2016: Athletic Bilbao – Rapid Wien: 1:0. Im zweiten Spiel der Europa League gastiert Rapid im Baskenland. Den drückend überlegenen Hausherren reicht ein Tor von Etxebarria nach 59 Minuten. Schon wieder diese 59. Minute…

Bilanz:

6 Spiele:

3 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage

Torverhältnis:

9:5

Torschützen:

2x Szántó, Joelinton

1x Schwab, Schaub, Pavelic, Schösswendter

1 Eigentor

 

September 2015:

Nachdem Rapid in der Champions League Qualifikation erst Ajax Amsterdam aus dem Bewerb werfen kann, folgt gegen Shakhtar Donetsk das unglückliche Aus. Dadurch ist zumindest die Europa League Gruppenphase fix.

12.09.2015: SCR Altach – Rapid Wien: 2:0. Vor 7.268 Besuchern ist für Rapid nichts zu holen. Martin Harrer schießt die Gäste mit einem Doppelpack in der zweiten Halbzeit K.O.

17.09.2015: Rapid Wien – FC Villareal: 2:1. Kurz vor der Pause gehen die Spanier in Führung. 5 Minuten nach der Pause gleicht Stefan Schwab aus. Nur kurze Zeit später gelingt Steffen Hofmann durch einen Elfmeter der siegbringende Treffer zum 2:1.

20.09.2015: Rapid Wien – Admira Wacker 2:0. Stefan Schwab vor der Pause und Christopher Dibon nach der Pause – beide per Kopf – sorgen für den ungefährdeten Heimerfolg.

23.09.2015: SKU Amstetten – Rapid Wien 1:1 – 4:5 nach dem Elfmeterschießen. In der zweiten Cuprunde wird es sehr eng für die Gäste. Die frühe Führung durch Florian Kainz kann der Außenseiter bereits wenige Minuten später egalisieren. Im Elfmeterschießen behält Torhüter Strebinger bei 2 Versuchen die Oberhand.

26.09.2015: SV Ried – Rapid Wien: 0:1. Erst in der 93. Spielminute besiegelt Neuzugang Matej Jelic mit seinem Premierentor den glücklichen Auswärtserfolg.

Bilanz:

5 Spiele:

4 Siege, 1 Niederlage

Torverhältnis (ohne Elfmeterschießen):

6:4

Torschützen:

2x Schwab

1x Steffen Hofmann, Dibon, Jelic, Kainz

 

September 2014:

Nach dem bitteren Ausscheiden gegen HJK Helsinki ist die Europacupsaison bereits sehr früh beendet.

17.09.2014: SC Wiener Neustadt – Rapid Wien: 1:5. Die Führung durch Robert Beric können die Wiener Neustädter noch ausgleichen, nach der Pause sorgen Schaub, Beric, abermals Schaub und Maximilian Hofmann für einen Kantersieg.

20.09.2014: Rapid Wien – WAC: 3:0. Beric mit einem Doppelpack und Kainz sind verantwortlich für einen klaren Sieg gegen die Kärntner.

24.09.2014: SV Wallern – Rapid Wien: Im Rahmen des Cups geht die Reise nach Oberösterreich. Nach 29 Minuten gelingt Philipp Prosenik der Siegtreffer.

28.09.2014: Rapid Wien – RB Salzburg: 1:2. Erst in den letzten Minuten wird es turbulent. Bruno bringt die Gäste nach 85 Minuten in Führung, Alan erhöht kurz darauf, Philipp Prosenik gelingt am Ende der Nachspielzeit nur noch der Anschlusstreffer.

Bilanz:

4 Spiele:

3 Siege, 1 Niederlage

Torverhältnis:

10:3

Torschützen:

4x Beric

2x Schaub, Prosenik

1x Maximilian Hofmann, Kainz

 

September 2013:

Durch 2 Siege gegen den georgischen Vertreter Dila Gori qualifiziert sich Rapid für die Gruppenphase der Europa League. Im Cup ist allerdings bereits in der ersten Runde nach verlorenem Elfmeterschießen beim LASK Endstation.

01.09.2013: RB Salzburg – Rapid Wien: 1:1. Nach zwei Niederlagen gegen Admira Wacker und SV Grödig holt Rapid bei den favorisierten Salzburgern einen Punkt. Terence Boyd gleich die Führung durch Hierländer aus.

14.09.2013: FC Wacker Innsbruck – Rapid Wien: 0:4. Mario Sonmnleitner, Terence Boyd, Thanos Petsos und Guido Burgstaller sorgen für einen klaren Erfolg im Innsbrucker Tivoli Stadion.

19.09.2013: FC Thun – Rapid Wien: 1:0. Der Auftakt in die Gruppenphase der Europa League geht komplett in die Hose. Christian Schneuwly gelingt der einzige Treffer des Spiels.

22.09.2013: Rapid Wien – SV Ried: 2:0. Das Match ist früh entschieden. Guido Burgstaller nach 8 und Terence Boyd nach 17 Minuten sorgen für klare Verhältnisse.

28.09.2013: Rapid Wien – WAC: 2:4. Im Heimspiel gegen den WAC reicht eine 2:0 Führung durch Louis Schaub und Thanos Petsos nicht. Liendl, Gotal, Topcagic und Rnic drehen die Partie für die Kärntner.

Bilanz:

5 Spiele:

2 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen

Torverhältnis:

9:6

Torschützen:

3x Boyd

2x Petsos

1x Sonnleitner, Schaub

Schreibe einen Kommentar